zurückblättern vorblättern
Vergleich zum Vorjahr

Vermögenslage


Kapitalanlagenbestand

Sach – Kapitalanlagenbestand (Balkendiagramm)

Sach – Sonstige Kapitalanlagen (Balkendiagramm)
  (XLS:) XLS

 

2014

2013

 

Mio. €

%

Mio. €

%

 

 

 

 

 

Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten

0,0

0,0

0,0

0,0

 

 

 

 

 

Kapitalanlagen in verbundenen Unternehmen und Beteiligungen

12,7

5,3

12,7

5,5

 

 

 

 

 

Sonstige Kapitalanlagen

 

 

 

 

1. Aktien, Investmentanteile und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere

47,9

20,0

43,2

18,5

2. Inhaberschuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

56,0

23,5

28,9

12,4

3. Hypotheken-, Grundschuld- und Rentenschuldforderungen

0,0

0,0

0,0

0,0

4. Sonstige Ausleihungen

115,0

48,1

132,3

56,7

5. Einlagen bei Kreditinstituten

0,0

0,0

0,0

0,0

6. Andere Kapitalanlagen

7,4

3,1

16,0

6,9

Summe

239,0

100,0

233,1

100,0

 

 

 

 

 

Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen Versicherungsgeschäft

0,0

0,0

 

 

 

 

 

Kapitalanlagen insgesamt

239,0

233,1

Der Kapitalanlagenbestand der ERGO Direkt Versicherung AG wuchs im Geschäftsjahr 2014 auf 239,0 Millionen Euro (Vorjahr: 233,1 Millionen Euro).

Der Kapitalanlagenbestand an verbundenen Unternehmen und Beteiligungen blieb konstant bei 12,7 Millionen Euro.

Der Bestand an Aktien, Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren wuchs auf 47,9 Millionen Euro (Vorjahr: 43,2 Millionen Euro). Dies entspricht einem Anteil von 20,0 Prozent an den gesamten Kapitalanlagen.

Der Bestand an Inhaberschuldverschreibungen und anderen festverzinslichen Wertpapieren erhöhte sich um 93,9 Prozent auf 56,0 Millionen Euro (Vorjahr: 28,9 Millionen Euro).

Der Bestand an Namensschuldverschreibungen und Schuldscheinforderungen fiel um 13,1 Prozent auf 115,0 Millionen Euro (Vorjahr: 132,3 Millionen Euro). Der Anteil am Kapitalanlagenbestand reduzierte sich auf 48,1 Prozent (Vorjahr: 56,7 Prozent).

Bei der Kapitalanlage werden soziale, ethische und ökologische Grundsätze berücksichtigt. Wir erwerben neue Aktien und Unternehmensanleihen, die in sogenannten Nachhaltigkeitsindizes geführt werden. Dabei wählen wir bevorzugt aus den folgenden Gruppen aus: “Dow Jones Sustainability World Group Index”, “FTSE4Good”, “Advanced Sustainable Performance Index” und “Ethibel Sustainability Index”. Auch Staatsanleihen und öffentliche Zinsträger prüfen wir auf Nachhaltigkeit. Wir achten darauf, dass sie den Nachhaltigkeitskriterien anerkannter Nachhaltigkeitsratingagenturen (z. B. oekom research) genügen. Unsere Kapitalanlagen sollen dauerhaft unsere Anforderungen in puncto Nachhaltigkeit erfüllen. Der Asset Manager MEAG führt den Prozess entsprechend unseren Richtlinien durch.

Wir sind davon überzeugt, bei der Kapitalanlage Nachhaltigkeitskriterien zu berücksichtigen. Dieses Verhalten wird sich langfristig günstig auf Risiko und Ertrag auswirken.

Bewertungsreserven

Im Kapitel Erläuterungen der Bilanz dieses Geschäftsberichts weist die ERGO Direkt Versicherung AG die Zeitwerte der Kapitalanlagen aus. Der Unterschied zwischen Zeit- und Buchwert wird als Bewertungsreserve bezeichnet. Zeitwerte sind Momentaufnahmen, sie spiegeln die Marktsituation zu einem bestimmten Zeitpunkt wider. Sie entwickeln sich nicht stetig, sondern unterliegen größeren Schwankungen. Der weitaus größte Teil des Kapitalanlagenbestandes der ERGO Direkt Versicherung AG ist Schwankungen des Zinsniveaus unterworfen.

Die wiederum gefallenen Zinsen im Jahr 2014 führten zu einer Erhöhung der Nettoreserven auf 20,4 Millionen Euro (Vorjahr: 14,1 Millionen Euro).

Inflations- und Wechselkurseinflüsse

Da sich im Bestand der ERGO Direkt Versicherung AG keine Anlagen in Fremdwährung befanden, wirkten sich Wechselkurseinflüsse nicht auf das Ergebnis aus.

Die Geldentwertungsraten bewegen sich zurzeit in engen Grenzen. Daher spielen Inflationseinflüsse keine wesentliche Rolle. Nicht währungsgesicherte Investitionen in Ländern mit hohen Inflationsraten haben wir nicht getätigt. Für die Zukunft prüfen wir solche Investitionen zur Diversifikation in begrenztem Umfang.

Außerbilanzielle Finanzinstrumente

Wir setzen Finanzderivate ein, um Marktrisiken abzusichern und Zusatzerträge zu erzielen. Hierbei beachten wir die aufsichtsrechtlichen Vorschriften sowie die zusätzlichen innerbetrieblichen Richtlinien. Kontrahentenrisiken haben wir durch Volumenbeschränkungen und sorgfältige Wahl unserer Partner begrenzt.

Investitionen in Sachanlagen und immaterielles Vermögen

Die ERGO Direkt Versicherung AG investierte im Jahr 2014 weder in Sachanlagen noch in immaterielles Vermögen. Investitionen tätigte die ERGO Direkt Lebensversicherung AG für uns im Auftrag. Dies erfolgt im Rahmen eines Mietvertrages. Dieser regelt die Miteigentumsanteile für Gegenstände des Anlagevermögens. Die ERGO Direkt Lebensversicherung AG verrechnet diese mit uns in Höhe unseres Nutzungsanteils.

Telefon
Chat

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Downloads

Sämtliche PDF- und XLS-Dateien des Berichts zum direkten oder gesammelten Download.

zum Download