zurückblättern vorblättern
Vergleich zum Vorjahr

Ertragslage


Im Geschäftsbericht der ERGO Direkt Versicherung AG wurde jede Zahl und Summe kaufmännisch gerundet.

Beitragseinnahmen

Die gebuchten Bruttobeiträge der ERGO Direkt Versicherung AG stiegen insgesamt auf 135,0 Millionen Euro (Vorjahr: 121,6 Millionen Euro). Den größten Anteil daran hatten die Brillenversicherung sowie die Garantieverlängerungen und -erweiterungen aus der Kooperation mit dem Online-Händler Amazon. Auch bei der Kraftfahrtversicherung verzeichneten wir einen deutlichen Beitragsanstieg.

Die Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft betrugen 134,1 Millionen Euro (Vorjahr: 120,5 Millionen Euro). Davon haben wir 3,0 Millionen Euro in Rückdeckung gegeben. Damit stieg die Selbstbehaltsquote leicht auf 97,8 Prozent (Vorjahr: 97,6 Prozent).

Sach – Beitragseinnahmen (Balkendiagramm)
  (XLS:) XLS

Beitragseinnahmen

2014

2013

Selbst abgeschlossenes Geschäft (in Millionen Euro)

134,1

120,5

Veränderung zum Vorjahr (in Prozent)

11,3

8,7

In Rückdeckung übernommenes Geschäft (in Millionen Euro)

0,9

1,0

Gesamtes Versicherungsgeschäft (in Millionen Euro)

135,0

121,6

Selbstbehaltsquote (in Prozent)

97,8

97,6

Aufwendungen für Versicherungsfälle

Im selbst abgeschlossenen Geschäft erhöhten sich die Aufwendungen für Versicherungsfälle. Sie stiegen um 2,2 Prozent auf 63,3 Millionen Euro (Vorjahr: 61,9 Millionen Euro). Die Gesamt-Schadenquote brutto sank von 53,5 Prozent auf 52,9 Prozent.

Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb

Die Bruttoaufwendungen für den Versicherungsbetrieb erhöhten sich im Geschäftsjahr 2014 deutlich auf 48,1 Millionen Euro (Vorjahr: 44,4 Millionen Euro). Dabei stiegen die Abschlussaufwendungen insgesamt um 3,7 Millionen Euro auf 41,3 Millionen Euro. Die Verwaltungsaufwendungen blieben konstant bei 6,8 Millionen Euro. Die Verwaltungskostenquote ging leicht von 5,9 Prozent auf 5,7 Prozent zurück. Bei dieser Quote setzen wir die Verwaltungskosten in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen. Die Gesamt-Kostenquote brutto erhöhte sich im Berichtsjahr von 38,4 Prozent auf 40,2 Prozent.

Versicherungstechnisches Bruttoergebnis

Das versicherungstechnische Bruttoergebnis betrug 2014 im gesamten Versicherungsgeschäft 7,6 Millionen Euro (Vorjahr: 8,4 Millionen Euro). Im selbst abgeschlossenen Versicherungsgeschäft lag es bei 7,3 Millionen Euro (Vorjahr: 8,0 Millionen Euro). Die Ursache für diesen Ergebnisrückgang lag im Wesentlichen in den Technischen Versicherungen. Hier verschlechterte sich die Schaden- und Kostensituation. Hingegen verbesserte sich das Ergebnis in der Unfallversicherung durch einen günstigeren Kostenverlauf. In der Haftpflichtversicherung wirkte sich der gute Schadenverlauf positiv auf das Ergebnis aus.

Im Gesamtgeschäft für eigene Rechnung vor Zuführung zur Schwankungsrückstellung erzielten wir 2014 einen Gewinn von 5,1 Millionen Euro. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 3,3 Millionen Euro.

Sach – Vereinfachte Ergebnisrechnung (Balkendiagramm)
  (XLS:) XLS

Vereinfachte Ergebnisrechnung

2014

2013

Ergebnis brutto (in Millionen Euro)

+7,6

+8,4

Rückversicherungsergebnis (in Millionen Euro)

−2,5

−0,1

Ergebnis vor Schwankungsrückstellung f.e.R. (in Millionen Euro)

+5,1

+8,3

Veränderung der Schwankungsrückstellung (in Millionen Euro; + steht für Entnahme)

−0,4

+0,2

Ergebnis nach Schwankungsrückstellung f.e.R. (in Millionen Euro)

+4,7

+8,6

In Rückdeckung übernommenes Geschäft

Das von der ERGO Direkt Versicherung AG in Rückdeckung übernommene Geschäft stammte vollständig von Gesellschaften aus dem Konzernverbund. Es handelte sich dabei vorwiegend um Geschäft aus der Sparte Allgemeine Unfallversicherung.

Die Brutto-Beitragseinnahmen im Jahr 2014 beliefen sich auf 135,0 Millionen Euro (Vorjahr: 121,6 Millionen Euro). Davon entfielen 0,9 Millionen Euro auf das übernommene Geschäft (Vorjahr: 1,0 Millionen Euro).

Das versicherungstechnische Ergebnis im übernommenen Geschäft vor Rückversicherung und Schwankungsrückstellung lag leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Es belief sich auf 0,3 Millionen Euro (Vorjahr: 0,4 Millionen Euro).

Veränderung der Schwankungsrückstellung

Im Geschäftsjahr wurden der Schwankungsrückstellung 0,4 Millionen Euro zugeführt (Vorjahr: Entnahme von 0,2 Millionen Euro). Ursächlich war die positive Entwicklung im Schadenverlauf in den Kraftfahrtversicherungen. Nach der Zuführung ergab sich ein versicherungstechnischer Gewinn für eigene Rechnung von 4,7 Millionen Euro (Vorjahr: 8,6 Millionen Euro).

Kapitalanlageergebnis

Das Nettoergebnis aus Kapitalanlagen belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 7,2 Millionen Euro (Vorjahr: 7,2 Millionen Euro). Dies entspricht einer Nettoverzinsung der Kapitalanlagen von 3,1 Prozent (Vorjahr: 3,1 Prozent).

Die laufenden Erträge gingen im Jahr 2014 auf 7,5 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 7,6 Millionen Euro).

Gesamtergebnis

Das versicherungstechnische Bruttoergebnis vor Schwankungsrückstellung reduzierte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr. Es ging um 0,9 Millionen Euro auf 7,6 Millionen Euro zurück. Dazu hat wesentlich das Ergebnis der Technischen Versicherungen mit einem Rückgang um 2,1 Millionen Euro beigetragen. Gegenläufig entwickelte sich das Ergebnis der Unfall- sowie der Haftpflichtversicherung mit einer Verbesserung um insgesamt 1,5 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Einkommen- und Ertragsteuern belief sich auf 9,6 Millionen Euro. Damit lagen wir deutlich unter dem Vorjahrswert von 12,4 Millionen Euro. Grund dafür war das niedrigere versicherungstechnische Nettoergebnis. Hieraus ergab sich für das Ergebnis nach Steuern und vor Gewinnabführung ein Rückgang um 2,5 Millionen. Es belief sich im Jahr 2014 auf 6,5 Millionen Euro (Vorjahr: 9,0 Millionen Euro). Das Gesamtergebnis wird im Rahmen des bestehenden Gewinnabführungsvertrages an die ERGO Versicherungsgruppe AG abgeführt. Der sich aus der Auflösung von Gewinnrücklagen ergebende Bilanzgewinn in Höhe von 19,0 Millionen Euro wird der Hauptversammlung zur Ausschüttung vorgeschlagen.

Telefon
Chat

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Downloads

Sämtliche PDF- und XLS-Dateien des Berichts zum direkten oder gesammelten Download.

zum Download