zurückblättern vorblättern

Unsere Kapitalanlagepolitik


Bei der Festlegung der Kapitalanlagestrategie 2010 berücksichtigen wir in Zusammenarbeit mit unserem Asset-Manager MEAG, grundsätzlich verschiedene Szenarien für die Entwicklung der Kapitalmärkte. Die durch ein relativ niedriges Zinsumfeld gekennzeichnete gegenwärtige Kapitalmarktsituation sowie die für das Jahr 2010 prognostizierte Entwicklung, insbesondere der Renten- und Aktienmärkte, bestimmen maßgeblich unsere Strategie.

Der Schwerpunkt liegt auf der Erzielung sicherer Zinserträge im Rentenbereich bei gleichzeitiger Vermeidung von Abschreibungsgefahren. Die Investition in Namenspapiere erstklassiger Bonität wird fortgeführt. Wir planen eine Aktienquote in Höhe von maximal 5 Prozent des Kapitalanlagenbestandes. Aktien sind weiterhin eine wichtige Anlageklasse zur Steigerung des Ertrags, allerdings wird dem Risikoaspekt besondere Beachtung beigemessen. Unsere Aktienengagements werden wir auch im Jahr 2010 unter Abwägung von Renditeerwartungen und der Risikotragfähigkeit der Gesellschaft aktiv steuern. Die Kapitalanlagenstruktur werden wir gegenüber dem Vorjahr nicht grundlegend ändern.

Um Risiken in der Kapitalallokation frühzeitig begegnen zu können, ist ein effizientes Risikomanagement-System unabdingbar. Durch Anwendung und Weiterentwicklung bereits existierender Risikomanagement-Tools wird es auch in Zukunft möglich sein, bestehende Risiken bei gleichzeitigem Ausschöpfen des Renditepotenzials zu minimieren.

Das Mandat zur Umsetzung der Kapitalanlagestrategie haben wir der MEAG MUNICH ERGO AssetManagement GmbH erteilt. In ihr konzentriert sich nahezu das gesamte Asset-Management der Munich Re.

zurückblättern vorblättern

Presse-Service

0911 / 148 3231

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Downloads

Sämtliche PDF- und XLS-Dateien des Berichts zum direkten oder gesammelten Download.

zum Download