zurückblättern vorblättern

Aktiva


A. Immaterielle Vermögensgegenstände

Es werden die entgeltlich erworbene Individualsoftware, PC-Standardsoftware sowie Adressnutzungsrechte ausgewiesen.

B. Kapitalanlagen

  1. I. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken

Es handelt sich um ein Büro- und Geschäftshaus sowie um zwei eigengenutzte Bürogebäude und ein unbebautes Grundstück der KarstadtQuelle Lebensversicherung AG.

  1. II. Kapitalanlagen in verbundenen Unternehmen und Beteiligungen
  2. 1. Anteile an verbundenen Unternehmen

a) Quelle Lebensversicherung AG, Wien
An der Quelle Lebensversicherung AG, Wien, Österreich, halten wir einen Anteil von 100,0 Prozent. Das Eigenkapital wird im Geschäftsjahr mit 6,3 Millionen Euro, der Jahresüberschuss mit 0,3 Millionen Euro und der Bilanzgewinn mit 1,8 Millionen Euro ausgewiesen.

b) VHDK Beteiligungsgesellschaft mbH, Düsseldorf
An der VHDK Beteiligungsgesellschaft mbH, Düsseldorf halten wir einen Anteil von 10,0 Prozent. Das Eigenkapital dieser Gesellschaft beträgt im Geschäftsjahr 33,0 Millionen Euro und der Jahresfehlbetrag 15,0 Millionen Euro.

c) m:editerranPOWER GmbH & Co. KG, Nürnberg
An der m:editerranPOWER GmbH & Co.KG, Nürnberg, halten wir einen Anteil von 100,0 Prozent. Die m:editerranPOWER GmbH & Co.KG, Nürnberg weist am Jahresende 2008 bei einem Eigenkapital von 9,1 Tausend Euro einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 0,9 Tausend Euro aus.

d) Garmisch-Partenkirchen 2011 GmbH & Co. KG, Nürnberg
An der Garmisch-Partenkirchen 2011 GmbH & Co. KG, Nürnberg, halten wir einen Anteil von 66,7 Prozent. Der Jahresabschluss 2009 dieser Gesellschaft liegt noch nicht vor.

  1. 2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen

WNE Solarfonds Süddeutschland 2 GmbH & Co. KG, Nürnberg
Unsere Gesellschaft hält fremdkapitalähnliche Genussrechte in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Euro an der WNE Solarfonds Süddeutschland 2 GmbH & Co. KG, Nürnberg.

Garmisch-Partenkirchen 2011 GmbH & Co. KG, Nürnberg
An den Solarfonds Garmisch-Partenkirchen 2011 GmbH & Co. KG, Nürnberg wurde ein Darlehen in Höhe von insgesamt 0,5 Millionen Euro ausgereicht.

  1. 3. Beteiligungen

a) RP Vilbeler Fondsgesellschaft mbH, Frankfurt a.M.
Seit dem Geschäftsjahr 2001 hält unsere Gesellschaft Anteile an der RP Vilbeler Fondsgesellschaft mbH, Frankfurt a.M. Die Beteiligungsquote beträgt 10,0 Prozent.

b) Protektor Lebensversicherungs-AG, Berlin
Seit dem Geschäftsjahr 2003 hält unsere Gesellschaft Anteile an der Protektor Lebensversicherungs-AG, Berlin. Die Beteiligungsquote beträgt 0,5 Prozent.

c) wse Solarpark Spanien 1 GmbH & Co. KG, Fürth
An der wse Solarpark Spanien 1 GmbH & Co. KG, Fürth halten wir einen Anteil von 10,0 Prozent. Die wse Solarpark Spanien 1 GmbH & Co. KG, Fürth weist am Jahresende 2008 bei einem Eigenkapital von 13,9 Millionen Euro einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 6,3 Millionen Euro aus. Der Jahresabschluss 2009 dieser Gesellschaft liegt noch nicht vor.

  1. III. Sonstige Kapitalanlagen
  2. 1. Aktien, Investmentanteile und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere

Gemäß dem Wahlrecht nach § 341b Abs. 2 S. 1 HGB sind bei der KarstadtQuelle Lebensversicherung AG Wertpapiere dem Anlagevermögen zugeordnet. Soweit die Zeitwerte unter den Buchwerten liegen, werden nichtsdestotrotz, unabhängig davon ob die Wertminderungen von Dauer sind, Abschreibungen auf die niedrigeren Zeitwerte vorgenommen. So wurden Abschreibungen auf die im Anlagevermögen ausgewiesenen Investmentanteile im Geschäftsjahr in Höhe von 0,6 Millionen Euro vorgenommen. Somit resultieren aus diesen Anlagen keine stillen Lasten aus der Inanspruchnahme des §341b HGB.

Das Wertaufholungsgebot nach § 280 HGB wird beachtet.

  1. 2. Inhaberschuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

Die im Vorjahr erstmals umgewidmeten Titel ins Anlagevermögen wurden im Geschäftsjahr wie Umlaufvermögen bewertet.

  1. 3. Sonstige Ausleihungen

Bei insgesamt 63 Titeln mit 644,3 Millionen Euro zum Nennwert bilanzierten Ausleihungen ergibt sich zum Bilanzstichtag unter Berücksichtigung von Agio und Disagio eine stille Last von 51,0 Millionen Euro.

Bei insgesamt 7 Titeln mit 99,3 Millionen Euro zu fortgeführten Anschaffungskosten bilanzierten Ausleihungen ergibt sich zum Bilanzstichtag eine stille Last von 15,7 Millionen Euro.

Im Geschäftsjahr wurde ein Jahresbeitrag in Höhe von 0,6 Millionen Euro in den Sicherungsfonds für die Lebensversicherer eingezahlt und als Genussrecht ausgewiesen.

Derivative Finanzinstrumente

In 2009 wurde ein Put-Optionsschein auf den Euro-Stoxx50 erworben. Dieser diente der Absicherung des Aktienbestandes der Gesellschaft und wurde im Geschäftsjahr wieder verkauft. Aus den Verkäufen dieses Geschäftes wurde ein Gewinn von 0,6 Millionen Euro realisiert.

  (XLS:) XLS

Put-Optionsscheine

Umfang (Nominalwert)

Zeitwert

Buchwert

in vollen Euro

offen

geschlossen

 

4.200.000

Die Gesellschaft hat in 2005 zur Absicherung von Wiederanlagerisiken eine Swaption-Note erworben. Dadurch können in 2013 50,0 Millionen Euro zu einem Zinssatz in Höhe von mindestens 4,0 Prozent, mit einer Laufzeit von 12 Jahren, angelegt werden.

In 2009 wurden zur Absicherung von Rentenreserven Swaptions erworben. Dadurch ist ein Volumen von 150,0 Millionen Euro bei einem Zins von 5,5% abgesichert.

  (XLS:) XLS

Swaptions

Umfang (Nominalwert)

Zeitwert

Buchwert

in vollen Euro

offen

geschlossen

 

150.000.000

1.557.300

1.557.300

In 2007 wurde ein Dach-Hedge-Fonds-Zertifikat mit einem Nominalvolumen von 10,0 Millionen Euro erworben. Das unter den sonstigen festverzinslichen Wertpapieren bzw. anderen Kapitalanlagen ausgewiesene Zertifikat wird nach dem strengen Niederstwertprinzip bilanziert und hatte zum Jahresende folgende Buch- und Zeitwerte:

  (XLS:) XLS

Hedgefondszertifikat

Umfang (Nominalwert)

Zeitwert

Buchwert

in vollen Euro

offen

geschlossen

 

 

Zerobond

10.000.000

9.206.080

8.548.433

Total-Return-Swap

10.000.000

84.940

84.940

C. Kapitalanlagen für Rechnung und Risiko von Inhabern von Lebensversicherungspolicen

  (XLS:) XLS

Fonds-Bezeichnung

Bilanzwert per 31.12.2009

Zahl der Anteil-
einheiten

Concentra

2.494.959

48.940

Industria

4.268.560

61.128

Allianz-dit Informationstechnologiefonds

630.603

8.868

Allianz PIMCO Europazins

1.876.385

42.232

Fondak

1.518.445

16.872

Adirenta

314.362

24.656

Fondamerika

1.026.448

13.858

Fondiropa

644.321

14.901

Adiglobal

175.580

4.370

Uniglobal

869.007

9.158

UniEuropaRenta

170.982

4.056

MEAG EuroInvest

1.707.008

32.014

MEAG EuroRent

1.468.815

48.237

MEAG EuroKapital

21.537

393

Fortis Plan Target Click 2018

10.780

192

Fortis Plan Target Click 2019

735.514

13.243

Fortis Plan Target Click 2020

2.017.551

36.796

Fortis Plan Target Click 2021

562.044

10.368

Fortis Plan Target Click 2022

384.633

7.177

Fortis Plan Target Click 2023

490.501

9.389

Fortis Plan Target Click 2024

465.618

9.222

Fortis Plan Target Click 2025

337.406

6.663

Fortis Plan Target Click 2026

233.549

4.714

Fortis Plan Target Click 2027

160.066

3.254

Fortis Plan Target Click 2028

82.506

1.729

Fortis Plan Target Click 2029

57.693

1.193

Fortis Plan Target Click 2030

46.847

980

Fortis Plan Target Click 2031

38.393

813

Fortis Plan Target Click 2032

42.462

916

Fortis Plan Target Click 2033

39.531

851

Fortis Plan Target Click 2034

17.761

389

Fortis Plan Target Click 2035

17.662

383

Fortis Plan Target Click 2036

18.727

311

Fortis Plan Target Click 2037

27.804

453

Fortis Plan Target Click 2038

5.439

92

Fortis Plan Target Click 2039

260

4

 

22.979.760

 

E. Sonstige Vermögensgegenstände

  1. III. Andere Vermögensgegenstände

Der hier ausgewiesene Posten beinhaltet im Wesentlichen Steuerforderungen aus den Vorjahren und dem Geschäftsjahr und gezahlte Leistungen nach dem Bestandsfeststellungszeitpunkt.

F. Rechnungsabgrenzungsposten

  1. II. Sonstige Rechnungsabgrenzungsposten

Unter dieser Position werden 6,0 Millionen Euro Agien aus Kapitalanlagen sowie Kosten- und Provisionsabgrenzungen in Höhe von 743 Tausend Euro ausgewiesen.

Entwicklung der Aktivposten A., B. I. bis III. im Geschäftsjahr 2009

Aktivposten

(XLS:) XLS

 

Bilanzwerte Vorjahr

Zugänge

Umbuchungen

Abgänge

Zuschreibungen

Abschreibungen

Bilanzwerte Geschäftsjahr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A. Immaterielle Vermögensgegenstände

 

 

 

 

 

 

 

Sonstige immaterielle Vermögensgegenstände

2.212.782

1.557.359

1.263.505

2.506.636

 

 

 

 

 

 

 

 

B. I. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken

8.288.854

2.609.757

708.124

10.190.487

 

 

 

 

 

 

 

 

B. II. Kapitalanlagen in verbundenen Unternehmen und Beteiligungen

 

 

 

 

 

 

 

1. Anteile an verbundenen Unternehmen

13.156.868

656.818

10.000

1.519.345

12.304.341

2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen

1.937.500

525.000

125.000

2.337.500

3. Beteiligungen

25.861.758

–10.000

25.851.758

4. Summe B. II.

40.956.126

1.181.818

125.000

1.519.345

40.493.599

 

 

 

 

 

 

 

 

B. III. Sonstige Kapitalanlagen

 

 

 

 

 

 

 

1. Aktien, Investmentanteile und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere

767.626.073

174.173.901

278.796.717

9.629.936

1.581.012

671.052.181

2. Inhaberschuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

296.293.997

264.435.630

136.718.700

1.204.380

1.805.780

423.409.527

3. Sonstige Ausleihungen

 

 

 

 

 

 

 

a) Namensschuldverschreibungen

966.673.849

235.291.813

161.028.191

1.040.937.471

b) Schuldscheinforderungen und Darlehen

1.206.159.340

390.975.957

216.296.718

1.380.838.579

c) Darlehen und Vorauszahlungen auf Versicherungsscheine

44.245.970

14.204.272

15.644.036

42.806.206

d) übrige Ausleihungen

135.926.822

634.700

42.782.297

2.262.467

91.516.758

4. Einlagen bei Kreditinstituten

96.512.000

76.309.700

20.202.300

5. Andere Kapitalanlagen

84.940

84.940

6. Summe B. III.

3.513.438.051

1.079.716.273

927.576.359

10.919.256

5.649.259

3.670.847.962

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt

3.564.895.813

1.085.065.207

927.701.359

10.919.256

9.140.233

3.724.038.684

Zeitwerte der Kapitalanlagen

  (XLS:) XLS

 

Bilanzwert

Zeitwert

Bewertungs-
differenz

 

in Tsd. €

in Tsd. €

in Tsd. €

*)

unter Berücksichtigung von Agio/Disagio

I. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken

10.190

16.397

6.207

 

 

 

 

II. Kapitalanlagen in verbundenen Unternehmen und Beteiligungen

40.494

40.943

449

1. Anteile an verbundenen Unternehmen

12.304

12.614

310

2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen

2.338

2.421

83

3. Beteiligungen

25.852

25.908

56

 

 

 

 

III. Sonstige Kapitalanlagen

3.676.597

3.709.694

33.097

1. Aktien, Investmentanteile und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere

671.052

683.768

12.716

2. Inhaberschuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere

423.410

432.619

9.209

3. Sonstige Ausleihungen

2.561.848

2.573.020

11.172

a) Namensschuldverschreibungen *)

1.043.774

1.084.021

40.247

b) Schuldscheinforderungen und Darlehen *)

1.383.751

1.375.825

–7.926

c) Darlehen und Vorauszahlungen auf Versicherungsscheine

42.806

42.806

0

d) übrige Ausleihungen

91.517

70.368

–21.149

4. Einlagen bei Kreditinstituten

20.202

20.202

0

5. Andere Kapitalanlagen

85

85

0

 

 

 

 

IV. Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen Versicherungsgeschäft

3.088

3.088

0

 

 

 

 

Kapitalanlagen insgesamt *)

3.730.369

3.770.122

39.753

Die Gesamtsumme der Bilanzwerte der in die Überschussbeteiligung einzubeziehenden Kapitalanlagen beträgt 3.048,91 Millionen Euro, die Gesamtsumme des beizulegenden Zeitwertes selbiger Kapitalanlagen 3.077,91 Millionen Euro und der sich daraus ergebende Saldo 29,00 Millionen Euro.

zurückblättern vorblättern

Presse-Service

0911 / 148 3231

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Downloads

Sämtliche PDF- und XLS-Dateien des Berichts zum direkten oder gesammelten Download.

zum Download